Grüne im Dialog: Bahn frei für die Natur

Biotopvernetzung für Eppelheim – Was bringt es und wie gelingt es?Tiere brauchen verbundene Landschaften, um neue Lebensräume zu finden, zu jagen oder sich Fortpflanzungspartner zu suchen. Doch Straßen, Baugebiete und die intensive Landwirtschaft zerstückeln immer mehr ihre Lebensräume. Jetzt liegt auch für Eppelheim ein Biotopvernetzungskonzept vor. Noch bis zum 7. März können die Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Vorschläge einbringen. Doch was schlagen die Planer vor? Wie lässt es sich umsetzen? Und wie bringt man die Interessen von Landwirtschaft und Artenschutz zusammen?

Darüber wollen die Grünen am 18. Februar unter dem Titel „Bahn frei für die Natur – Biotopvernetzung für Eppelheim: Was bringt es und wie gelingt es?“ mit Hubertus Mauss (Landschafts- und Freiraumplaner und Grünen-Stadtrat), Armin Konrad (NABU Heidelberg), Horst Fießer (Sprecher der Eppelheimer Landwirte) und Benedikt Seelbach (Natur- und Umweltbeauftragter der Stadt Eppelheim) ins Gespräch kommen. Ab 19.45 Uhr wird das Konzept im katholischen Gemeindehaus St. Franziskus kurz vorgestellt. Im Anschluss stellen sich die geladenen Gäste den Fragen und der Diskussion. Einlass ist um 19.15 Uhr.

Die öffentliche Veranstaltung findet statt
am Dienstag, den 18.02.2020,
von 19:45 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
im katholischen Gemeindehaus St. Franziskus, Blumenstraße 33, Eppelheim

Wir freuen uns auf Sie!

Verwandte Artikel