Danke!

Der wiedergewählte Bundestagsabgeordnete und Fraktionssprecher der Fraktion von Bündnis90/Die GRÜNEN, Fritz Kuhn, übermittelte in einen Telefonat seinen Dank an die Wählerinnen und Wähler in Eppelheim. Mit einem Zuwachs von 1.6 % bei den Zweitstimmen auf nunmehr 15.4 % und einem Zugewinn von 4.1 % bei den Erststimmen, haben sich die Eppelheimer GRÜNEN eine solide Basis für die weitere politische Arbeit auf allen politischen Ebenen geschaffen. Fitz Kuhn wird zusammen mit der deutlich größeren Fraktion in Berlin darauf achten; dass durch den schwarz-gelben Wahlsieg  keine rückwärtsgewandte Politik umgesetzt wird. Fritz Kuhn verweist in diesem Zusammenhang auf die bereits unmittelbar nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses veröffentlichen Bestrebungen, den Ausstieg aus der Atomkraft wieder umzukehren. So hat sich bereits am Montagmorgen das CDU-Vorstandsmitglied Katharina Reiche mit der Äußerung „ Wir wollen auf eine Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke“ zu Wort gemeldet.

Erwähnenswert ist eine Äußerung der französischen Tageszeitung „Liberation“: „Die Krise hat das Versagen eines bestimmten Liberalismus gezeigt,  doch in Deutschland haben die Liberalen gewonnen. Diesen deutschen Widerspruch gilt es zu klären.“ Bündnis 90/Die GRÜNEN werden darauf achten, dass nachhaltige Politik zum Wohle der Menschen und einer lebenswerten Umwelt weiter auf der Tagesordnung der Politik bleibt. 

Verwandte Artikel