Vortrag: „Volksabstimmung zu Stuttgart 21 – und dann?“

Der erste Volksentscheid in Baden-Württemberg ist nun beschlossene Sache. Am 27. Nov. 2011 sind alle Wahlberechtigten des Landes aufgerufen, darüber abzustimmen, ob das Land aus der Finanzierung von Stuttgart 21 aussteigen soll. Mit der Vortragsreihe „Was geht uns Stuttgart 21 an“ bietet der grüne Kreisverband Hardt allen Bürgerinnen und Bürgern in der Region die Möglichkeit, sich ausführlich über das Prestige-Projekt Stuttgart 21 zu informieren.

Der zweite Vortrag aus dieser Reihe mit dem Thema „Volksabstimmung zu Stuttgart 21 – und dann?“ von Daniel Renkonen, grüner MdL, findet am Donnerstag, den 27.10.2011 um 20.00 Uhr im Foyer der Rudolf-Wild-Halle, Schulstr. 6, statt. Hierzu sind wieder aller interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.


Daniel Renkonen ist Mitglied im Verkehrsausschuss und innerhalb der grünen Landtagsfraktion zuständig für Stuttgart 21. Er wird über den aktuellen Stand des Bahnprojekts berichten, mit den Anwesenden diskutieren und Fragen rund um den Volksentscheid erläutern. Daniel Renkonen lebt in Ludwigsburg und befürchtet auch für seine Region, dass das Milliardengrab Stuttgart 21 den Ausbau eines verbesserten ÖPNV nicht nur dort auf Jahre hinaus verhindern wird.

Die erste, gut besuchte Veranstaltung fand in Schwetzingen statt. Der Vortrag von Prof. Bodack zum Thema „Was geht uns Stuttgart 21 an – Sackgasse S21?“ kann auf der Internetseite des grünen Kreisverbandes unter www.gruene-hardt.de/aktuelles nachgelesen werden.

Verwandte Artikel