Kommunwalwahl 2019

Für Artenvielfalt und gegen Klimakrise: Grüne pflanzen Eiche

Die Stadt grüner machen und eine vielfältige Landschaft schaffen, das haben sich die Grünen auf die Fahne geschrieben – und das Wahlprogramm. Dem ließen die Kandidatinnen und Kandidaten der grünen Liste jetzt Taten folgen und pflanzten eine Eiche. Der klimafeste Baum fand seine neue Heimat an der Grenzhöfer Straße auf Höhe der Handelsstraße. „Mit jedem gepflanzten Baum leisten wir einen wichtigen Beitrag für das Klima. Mehr Stadtgrün sorgt für Abkühlung und filtert jede Menge klimaschädliche Gase“, so Grünensprecher Isabel Moreira da Silva. Ein positiver Nebeneffekt: Der Baum verschönert die Ortseinfahrt. „Zusammen mit der geplanten Blühwiese wird die Ecke in ein paar Wochen richtig schön aussehen“, freute sich Spitzenkandidatin Christa Balling-Gündling.

Dass der Baum fachgerecht in die Erde kam, dafür sorgte Hubertus Mauss. Der Landschaftsplaner und bekennende Baumfreund zeigte sich begeistert von dem Hochstamm: „Eichen sind sehr robust und können sehr alt werden. Sie halten dem Klima besser stand als andere Baumarten, die unter der Aufheizung leiden.“ Doch Eichen können noch viel mehr: In Sachen Artenvielfalt sind sie kaum zu schlagen: „Sie beherbergen einen wahren Kosmos an Tieren“, erläuterte Mauss. „Von allen heimischen Bäumen leben in der Eiche die meisten Insektenarten. Bis zu 1000 Käferarten können es sein. Aber auch zahlreiche Schmetterlinge finden hier in ihr ein Zuhause. Und natürlich bietet sie auch Nahrung und Nistplatz für unzählige Vögel und andere Tiere.“ Viele gute Gründe also, sich für diese Baumart zu entscheiden, waren sich alle einig. (mehr …)

Weiterlesen »

Gelungene Aktion zum Internationalen Frauentag

Frauen wollen keine Schokolade oder Blumen. Frauen wollen gleichberechtigt mitbestimmen. Doch von einer echten Gleichberechtigung sind sie 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts noch weit entfernt. Insbesondere in der Politik sind sie stark unterrepräsentiert. Hierauf machten die Grünen mit ihrer Aktion „Alles auf Gleich“ aufmerksam.  Elf Stühle auf dem Wasserturmplatz standen symbolisch für die Hälfte des hiesigen Gemeinderats. Fünf T-Shirts zeigen, dass derzeit nur fünf Sitze besetzt sind: jeweils eins von SPD und CDU und drei von den Grünen. „Ziel grüner Frauenpolitik ist, die Hälfte der Macht den Frauen“, so Stadträtin und Sprecherin des Ortsverbands Isabel Moreira da Silva. „Bei den Grünen machen Frauen auf allen Ebenen in allen Bereichen Politik. Das spiegelt sich auch im Gemeinderat wieder: Hier stellen Frauen 60 Prozent der Grünen-Fraktion. Wir wollen, dass Frauen selbstverständlich die Plätze einnehmen, die ihnen zustehen. Deshalb kandidieren auf unserer Liste zwölf Frauen.“

(mehr …)

Weiterlesen »

Kreistagsliste steht: Balling-Gündling, Schönenberg und Schüller führen Team an

Die Grünen Ortsverbände von Eppelheim, Plankstadt und Oftersheim gehen mit einer guten Mischung aus neuen und bekannten Gesichtern in den Wahlkampf um den Kreistag. Die Liste für den Wahlkreis 5 führt erneut die ehemalige Gymnasiallehrerin Christa Balling-Gündling aus Eppelheim an. Bei Wiederwahl wäre dies die vierte Wahlperiode für die erfahrene und engagierte Kreispolitikerin. Ihr folgen auf den weiteren Plätzen Patrick Schönenberg aus Oftersheim und Sigrid Schüller aus Plankstadt. Als Fraktionssprecher und langjährige Kommunalpolitiker bringen beide große kommunalpolitische Erfahrung mit. Sigrid Schüller, die nicht mehr zur Kommunalwahl antritt, möchte künftig ihre Energie der Kreispolitik widmen und hofft auf viele Plankstädter Stimmen.

(mehr …)

Weiterlesen »

Grüne ziehen mit starker Liste in die Kommunalwahl

In einer mehrstündigen Aufstellungsversammlung im Franziskushof hat der Ortsverband der Grünen seine 22-köpfige Liste, bestehend aus zwölf Frauen und zehn Männern, gewählt. „Unsere Kandidatenliste für die Kommunalwahl setzt personell ein deutliches Zeichen“, macht die Sprecherin des Ortsverbands Isabel Moreira da Silva deutlich: „Die starke Mischung aus bewährten Köpfen und vielen neuen Gesichter zeigt: Die Grünen sind voll auf der Höhe der Zeit und blicken mutig in die Zukunft Eppelheims“. Ingenieur, Erzieherin, Konditormeister oder Studentin, Zugewanderte oder Alteingesessene, Menschen mit und ohne Behinderung: „Das scheint mir schon eine besondere Qualität dieser Liste zu sein“, so die Sprecherin.

Angeführt wird die Liste von dem bewährten Duo aus Fraktionssprecherin Balling-Gündling und Stadtrat Martin Gramm. „Ich freue mich sehr über diesen Spitzenplatz und sehe ihn als Anerkennung meiner Arbeit der vergangenen Jahre. Dies gibt mir Rückenwind für den anstehenden Wahlkampf“, erklärt Balling-Gündling. Auf den weiteren vorderen Plätzen findet sich der Landschaftsplaner Hubertus Mauss, 53, der sich unter anderem um den Erhalt der Bäume im Kindergarten Villa Kunterbunt verdient gemacht hat. Mit Peter Pflästerer, 49, ehemaliger Gesamtelternbeiratsvorsitzender, ist ein ausgewiesener Kenner der Eppelheimer Schulen vertreten. Auf den Plätzen fünf und sieben bewerben sich die Studentin Nika Weiss, 22, und die Bürokauffrau Ann-Katrin Hönig, 29, beide in den Sportvereinen vielfältig engagiert, um den Einzug ins Rathaus.

Inhaltlich wird sich der Wahlkampf der Grünen auf die Themen umweltverträgliche Mobilität und Stadtgestaltung, bezahlbarer Wohnraum, sozialer Zusammenhalt und vielfältige Beteiligung, Stärkung der Vereine und Wirtschaftsförderung konzentrieren. Derart gut aufgestellt freuen sich Fraktion und Vorstand auf einen spannenden Wahlkampf: „Unser Ziel ist es, mit diesem hervorragenden Team stärkste Fraktion im Eppelheimer Rathaus zu werden.“ (ids)

Foto: H. Nickisch-Kastner

(mehr …)

Weiterlesen »