Natur & Umwelt

Wärmedämmung alter Gebäude

Stadt gibt Zuschuss – jetzt Gelder beantragen!
Eppelheim beschreitet immer mehr grüne Wege. Nach der Aufstockung des Umweltfördertopfes in diesem Jahr und dem „überfälligen“ Beitritt zur KliBa, der Klimaschutz und Energie-Beratungsagentur Heidelberg-Nachbargemeinden, als wichtigem Schritt zu einer Hinwen-dung zu mehr Klimaschutz vor Ort stimmte der Gemeinderat nun auch einer Erweiterung des lokalen Umweltförderprogramms zu. Auf Antrag der Grünen Fraktion wurde die Bezuschussung von Dämmmaßnahmen in das Programm aufgenommen. (mehr …)

Weiterlesen »

Brunnen verunreinigt – Eppelheimer Grüne erstatten Strafanzeige

Die Fraktionsvorsitzende der Eppelheimer Grünen, Christa Balling-Gündling, erstattete am 5.12.05 mit Unterstützung der grünen Fraktion Strafanzeige wegen Gefährdung der öffentlichen Wasserversorgung und anderer Umweltdelikte. Diese Maßnahme sei nach Auffassung der Eppelheimer Grünen erforderlich geworden, nachdem bereits Ende 2004 bei einer Routineuntersuchung der Landesanstalt für Umweltschutz im Wasser des Förderbrunnen 2 das Unkrautvernichtungsmittel Bentazon in unzulässiger Höhe nachgewiesen worden war und der Brunnen hierauf abgeschaltet werden musste. Demnach betrug der gemessene Wert 0,39 Mykrogramm/Liter. Gesetzlich zulässig seien lediglich 0,10 Mykrogramm/Liter. (mehr …)

Weiterlesen »

NABU-Biotop in der ehemaligen Kiesgrube „Schleipfad“

Naturkundliche Führung durch Eppelheims „wilden Süden“
Naturschutz in Eppelheim stärken

Im Eppelheimer Süden präsentiert sich dem Naturfreund eine besondere Oase inmitten einer intensiv genutzten Agrarlandschaft. Hiervon konnte sich der Ortsverband Bündnis‘90/Grüne bei einer Besichtigung der ehemaligen Kiesgrube Schleipfad ein Bild direkt vor Ort machen. Unter fachkundiger Führung von Volker Violet und Eugen Schäffner vom Naturschutzbund Heidelberg erhielten die Eppelheimer Grünen einen hautnahen Einblick in die ökologischen Zusammenhänge des Biotops. (mehr …)

Weiterlesen »